Letztes Feedback

Meta





 

piter I

my dears,

 wir sind in piter and die stadt meint es gut mit uns.

arrived on saturday, und the whole weekend hatten wir strahlenden sonnenschein, waerme und angenehme lueftlein - best conditions fuer unsere touri-maersche through town. 

 und die hattens am ersten tag echt in sich: haben uns derart verausgabt, dass man anja abends nicht mal mehr davon ueberzeugen konnte, dass sie nicht in jeans pennen muss, so schnell war sie dahin. i should follow her a few minutes later!

after that day haben wir unsere mueden beine vermehrt richtung metrostation gelenkt. uebrigens die tiefste der welt, bewegen sich die zuege doch 60 meter unter der oberflaeche. allein die rolltreppen in den unendlichen underground ein erlebnis an sich. und dann die stationen! sowjet-prunkt, pracht und protz in marmor.  bis zur naechsten station faehrt fahert faehrt man durchschnittlich 2,5 km. ist man als wiener kleinstaedterin nicht gewohnt!

sehr spannend auch die geraeuschkulisse: wildes vogelgezwitscher, das eindeutig nicht den gefiederten artgenossen zuzuordnen ist, kann zweierlei bedeutungen haben:

variante I: man hat versucht, die metrostation ohne verheriges einwerfen eines jetons zu entern. da schlagen die sensiblen maschinen alarm und kreischendes gezwitscher fuellt die halle. attencione, bambini!

variante II: sie duerfen JETZT die strasse ueberqueren. solange die automaten zwitschern und das gruene licht einen countdown runterzaehlt ueberquere man unbesorgt den zebrastreifen. man komme nicht auf die idee noch loszulaufen, wenn die uhr bei 0:05 angekommen ist. dieses straefliche verhalten wird dem jungen leben ein schnelles ende setzen. geschwind am schlawittchen gepackt hat mir die russland-erprobte anja auf diese weise schon mehrmals die gesunde rueckkehr back home ermoeglicht. thanks, anja! where would i be without you.

 

wir schlussfolgern: mind the birds!

20.7.09 08:36

Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Vukovič / Website (20.7.09 19:27)
Hey Ninija,

uns geht es ganz gut in Ireland, wir trinken eher Bier statt Vodka und wie du sahest huepfen wir am Strand herum. Oder wir fahren mit dem Rad auf einer Insel herum oder hitchhiken nach Galway oder sind auf fetten Parties oder schlafen oder starren von riesig hohen Klippen ins Meer oder sind in Museen oder in Pubs oder in ehemaligen Gefaengnissen.

Also allet jut. Und bald auch zuende, zwei Naechte noch, dann geht es zwar nicht in die Heimat, aber doch in die Richtung.

Also bis dann, take care!

Wookie (und Chri, aber der schlaeft grade)


Fridutschkaya (22.7.09 21:28)
Ahoi, Salaam und Holas!
Frisch aus Spain zurück genoss ich kürzlichst das frischfröhlichquietschvergnügte mir zugemüteführen deiner russischen abenttjieuer! Dies inselchen klingt fänomönonänonal, und flickr bestätigt die annahme mit annähenrndem nordkitsch!
die ni wie sie leibt und lebt im lande der matrijosckas! jippijee!
saludos desde steyr y todo lo bueno q hay! Fridii


Gerda_Mum (23.7.09 10:33)
Liebste Nina, hab gerad deinen neuen blog gelesen - guten rückflug!! viel spaß in big b und gib deinem schwesterherz ein paar extra hugs von mir! alles liebe von deiner Mum

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen